­čçę­čç¬ ÔÇö Hi, ich bin Martin Ueding. Je nach Situation bin ich Physiker, Maschinenlerner, Softwareentwickler und Fahrradaktivist. Ich habe recht fr├╝h mit dem Programmieren angefangen und schreibe dar├╝ber im Bereich Computer. Im Physikstudium bin ich immer weiter in die Computerphysik gegangen, meine Studiumsunterlagen sind noch immer Teil dieser Webseite. Nach der Promotion bin ich in die Wirtschaft gewechselt. Seit dem Abitur habe ich meine Wege mit dem Fahrrad erledigt, Radtouren unternommen und irgendwann auch Radreisen.

Aktuell schreibe ich am meisten zu Verkehrsthemen, manchmal auch noch ├╝ber Wissenschaft, Maschinenlernen oder anderen Dingen, die mir einfallen. Die eher technischen Dinge schreibe ich meist auf Englisch, den Rest auf Deutsch.

­čç║­čçŞ ÔÇö Hey, I am Martin Ueding, a physicist, software developer, machine learning researcher and a traffic policy activist from Germany. On my blog you can find all my physics study material, English articles about computer and programming, about science and travel. The articles about traffic policy are in German.


Mich findet man auch auf anderen Plattformen und Webseiten:


Radweg an der M├╝ldorfer Stra├če (Teil 1)

In Holzlar gibt es einen linksseitigen Radweg, der in einem Kreisverkehr anf├Ąngt. Insgesamt ist die F├╝hrung sehr merkw├╝rdig und bedarf etwas Spurensuche.

Bonn-Holzlar hat ein paar baulich getrennte Radwege. Allerdings sind das nie exklusive Radwege, sondern immer nur gemeinsame Geh- und Radwege. Und zus├Ątzlich werden die immer f├╝r beide Richtungen angelegt. Das ist nat├╝rlich f├╝r die Planer praktisch, weil man dann nur einen Weg anlegen muss. Die Autofahrer freuen sich nat├╝rlich auch, weil mehr Platz f├╝r die Kernfahrbahn bleibt. Und die Radfahrer? Naja, hier gibt es nicht so viele. Woran das nur liegen k├Ânnte ÔÇŽ

Ein besonders beklopptes Beispiel habe ich an der M├╝ldorfer Stra├če gefunden. Zur ├ťbersicht hier eine Karte von openstreetmap.org, die Zahlen erkl├Ąre ich im Laufe des Beitrags. Manchmal komme ich vom Finkenweg an die M├╝ldorfer Stra├če und stehe dann bei Position 1:

Read moreÔÇŽ

Goodbye Google Photos

Google has this service called Photos where you can just upload photos and have a photo library. They arrange them by date, you can arrange them in albums and also search them. They did not charge anything for the storage and made it very easy to get more pictures online.

So whey didn't they charge for storage? They likely wanted to have all this data for image regonition training, and for neural network training you need huge amounts of data. By just offering free space for photos to all people, you are certain to get a bunch of picture. And so I also used the service to store my images. The Android app can also directly upload all new images, I took that as a nice photo backup especially on vacation. I started to upload more images, and eventually it turned into a great dump of pictures that were sent in chats.

Recently they have changed their policy, and in six month they will start charging for storage space. They likely now have enough images online such that they can do neural network training with it. This policy change has made me question my usage of the service. And I realized that I wasn't really using it. So I stopped the automatic upload of my data to the service and then wanted to go on and delete all images which are not linked associated with an album. In some of the travel posts I had included a Google Photos album to shore more pictures, and I wanted to keep that.

As there was no option for it on the website, I thought that the API would be a good start. It would be a Sunday afternoon Python project. I started to read the API documentation, downloaded an API key and eventually started looking for a Python library. While reading up on that, I found out that one cannot modify existing content via the API. This means that my whole idea was bust. Other people have requested this feature, but Google hasn't replied there.

Read moreÔÇŽ

First hours of Cyberpunk 2077

Years ago I have been playing Witcher 3 (and then Witcher 1, Witcher 2) and really liked the game. I spent like 9 months playing it, there was just so much content to discover, and the main story seemed rather long. So when CD Projekt Red finally released their Cyberpunk 2077 game, I thought that I could just buy it without looking at any reviews, I just trust the game studio. And so I bought the game on GOG.

My computer is from 2016 and was a budget machine back then (AMD FX 8320, AMD R9 380). I can play the game on lowest settings in FullHD with 30 frame/s or more, so it is okay. I'm mostly in for the story anyway, And indeed, the story is well put, the city looks very impressive and has many layers to it. I like it very much!

The whole game feels a bit like Witcher 3: There are tons of side quests, you can just talk to people on the streets, there is quick travel and also a mount (though a car and not a horse). The inventory feels the same, there are multiple skill trees and a crafting system. You can consume food and drinks for certain attributes. There are different weapons, lots of clothing, and various bonuses that one can have with them.

Read moreÔÇŽ

DSL-Wechsel kurz vor Umzug

F├╝r einen DSL-Anschluss mit 50 MBit/s zahlt man bei den meisten Anbietern zwischen 30 und 40 EUR/Monat. Wenn man aber alle zwei Jahre den Anbieter wechselt, so ist man Neukunde und zahlt f├╝r DSL dann effektiv 19,82 EUR/Monat. Geht man ins Kabelnetz, so gibt es sogar Lockangebote f├╝r durchschnittlich 12,49 EUR/Monat. Der Wechsel bei bestehender Leitung ist ganz schmerzlos, man muss nur die neuen Zugangsdaten in den Router eintragen.

Mein DSL-Vertrag bei der Telekom lief am 30.09.2020 aus. Bis dahin habe ich im Durchschnitt knapp unter 20 EUR/Monat gezahlt. Danach w├Ąre er automatisch um ein Jahr verl├Ąngert worden und w├╝rde dann 40 EUR/Monat kosten. Das ist nat├╝rlich viel teurer, als wenn ich einfach zum n├Ąchsten Anbieter gewechselt w├Ąre.

Es gab nur einen Haken: Ich wollte in absehbarer Zeit mit meiner Freundin zusammenziehen. Aber wahrscheinlich erst kurz nach Vertragsende meines alten Vertrags. Und sie hat nat├╝rlich auch schon einen eigenen DSL-Vertrag. Ich wusste, dass es ein Sonderk├╝ndigungsgrund ist, wenn der alte Anbieter in der neuen Wohnung nicht liefern kann. Also wenn dort zum Beispiel kein VDSL oder Kabelfernsehen verf├╝gbar ist. An der Check-24-Hotline hat man mir gesagt, dass eine Verwendung des Anschlusses durch einen bestehenden Vertrag jedoch kein Sonderk├╝ndigungsgrund ist. Also musste ich mir etwas neues einfallen lassen.

Read moreÔÇŽ

Kurvenradien steuern Geschwindigkeiten

In Bonn-Holzlar gibt es eine Kreuzung, eine nach rechts abknickende Vorfahrtsstra├če, die sogar noch einen freilaufenden Rechtsabbieger hat. Das ganze sieht dann in der Kurve ungef├Ąhr so aus:

Die ganze Stelle sieht ziemlich einladend aus, um schnell zu fahren. Es ist dort auch eher Gewerbegebiet. Von der anderen Seite aus gesehen sieht man diesen Rechtsabbieger so:

Dem Kurvenradius zu Urteilen sieht das nach 50 km/h H├Âchstgeschwindigkeit aus. Und viele Autofahrer sind in dieser Kurve auch recht sportlich unterwegs. Man kann wunderbar nach beschleunigen, w├Ąhrend man nach rechts lenkt.

Read moreÔÇŽ

Ampelschaltung am Rechtsabbieger Reinold-Hagen-Stra├če auf die St.-Augustiner-Stra├če

Ich komme regelm├Ą├čig an der Kreuzung Reinold-Hagen-Stra├če/Sankt-Augustiner-Stra├če vorbei. Dort kreuzt der Radweg dreimal die Fahrbahn. Nach Westen schauend ist es zuerst der Rechtsabbieger, dann die Fahrstreifen nach Norden und dann die Fahrstreifen nach S├╝den. Alle drei ├ťberg├Ąnge sind mit einer Ampel signalisiert. Die vorderste Ampel ist aber nicht mit den hinteren gekoppelt. Nur die hinteren beiden sind in die gesamte Ampelanlage eingebunden und wir automatisch zum parallel fahrenden Autoverkehr gr├╝n. Diese erste Ampel hier aber nicht. Man muss beim Queren also immer an der Ampel einmal dr├╝cken (┬╗betteln┬ź) und extra warten. Teilweise ist es auch so bekloppt, dass die zweite und dritte Ampel rot wird, bevor die erste gr├╝n wird. So muss man also auf der Mittelinsel noch stehen bleiben.

Zur besseren Orientierung noch eine Karte, die erste Ampel ist mit Textmarker eingezeichnet.

Read moreÔÇŽ

Diskussionen mit Falschparkern

Ich komme als Radfahrer oder Fu├čg├Ąnger immer wieder an Falschparkern vorbei. Es sind so viele, dass man sich gar nicht mehr mit jedem einzelnen besch├Ąftigen kann. Manchmal treffe ich die Leute an, w├Ąhrend sie gerade am Auto sind. Und an einigen Tagen habe ich die Leute angesprochen. Ich war ganz naiv und hoffte auf die Einsicht, dass Verkehrsfl├Ąchen anderer Verkehrsteilnehmer blockieren nicht in Ordnung sei. Aber weit gefehlt! Daf├╝r kenne ich inzwischen die Ausreden.

Mit die h├Ąufigste ist die hier:

Ich muss nur kurz hier halten.

Das klingt ja erstmal nach einer guten Begr├╝ndung. Aber warum denn gerade hier auf dem Radweg? Warum nicht einmal um den Block fahren, oder einfach auf der Fahrbahn parken?

Dicht gefolgt ist dann die hier:

Wo soll ich denn sonst parken?

Read moreÔÇŽ

Salad, Sheep, Fox

Recently I have moved and since I've basically exchanged flats with somebody else and her friend, I have been driving around three locations for a whole weekend. I would try to figure out which stuff to load into the car, where to drive next, which person to bring along on the free seat. One would of course need to drive the car where the stuff should go to, but also have a sufficient number of people to carry stuff and put up furniture.

This has reminded me of the classical salad-sheep-fox riddle, which goes like this: You have a salad, a sheep and a fox. They are all on one bank of a river and you want to cross it. You have a raft which can only hold one thing at a time. But you cannot leave the sheep unattended with the fox, otherwise the fox will kill the sheep. Yet you cannot leave the salad unattended with the sheep, as the sheep will eat it. You need to figure out a way to transfer the stuff without leaving something unattended.

So you cannot start ferrying the salad, the fox will kill the sheep. You cannot start ferrying the fox, the sheep will eat the salad. You will need to ferry the sheep first. Then you ferry back. We can take either the salad or the fox. Let us try the salad. We end up with the salad and the sheep on the other bank, the fox at the start. We cannot just leave them there together unattended. But ferrying back the salad makes no sense, so we ferry back the sheep. On the starting bank we exchange the sheep for the fox, ferry over the fox. We then got the salad and the fox together on the other bank, the sheep left behind. We sail back, load in the sheep, and ferry it to the other bank. Done.

This should be solvable systematically. We have three objects, and three places where they can be. This makes for 27 states, but we can already rule out the states where more than one element is on the raft. This gives us the following states, with the original river bank on the right and the other bank on the left. The raft is in the middle.

Read moreÔÇŽ

USB-C stands for Chaos

When I was young, there was USB 1.1. It came in two different type of connectors, USB-A on the computer side and USB-B on the device side. The USB-A and USB-B look like this:

Figure based on a picture by GeroZ, licensed under CC-BY-SA 3.0.

Eventually there was USB 2.0 coming out, it offered much more speed (480 Mbit/s) and was finally suitable for external hard drives. The power output was still very low, so one could not really power an external hard drive with it.

Read moreÔÇŽ