🇩🇪 — Hi, ich bin Martin Ueding; Physiker, Maschinenlerner, Softwareentwickler und Fahrradaktivist. Ich habe recht früh mit dem Programmieren angefangen und schreibe darüber im Bereich Computer. Im Physikstudium bin ich immer weiter in die Computerphysik gegangen, meine Studiumsunterlagen sind noch immer Teil dieser Webseite. Nach der Promotion bin ich in die Wirtschaft gewechselt. Seit dem Abitur habe ich meine Wege mit dem Fahrrad erledigt, Radtouren unternommen und irgendwann auch Radreisen.

Aktuell schreibe ich am meisten zu Verkehrsthemen, manchmal auch noch ĂĽber Wissenschaft, Maschinenlernen oder anderen Dingen, die mir einfallen. Die eher technischen Dinge schreibe ich meist auf Englisch, den Rest auf Deutsch.

🇺🇸 — Hey, I am Martin Ueding, a physicist, software developer, machine learning researcher and a traffic policy activist from Germany. On my blog you can find all my physics study material, English articles about computer and programming, about science and travel. The articles about traffic policy are in German.


Mich findet man auch auf anderen Plattformen und Webseiten:


WidersprĂĽchliche Beschilderung an der Konrad-Adenauer-Str.

Entlang der Konrad-Adenauer-Straße in Niederberg führt ein gemeinsamer Geh- und Radweg. Der ist die ganze Zeit mit Zeichen 240 ausgeschildert. Nur zwischen Westerwaldstraße und B 56 ist es seit März 2021 als Gehweg mit Fahrrad frei ausgeschildert. Dort steht jetzt das Zeichen 239 mit Zusatzzeichen 1022-10.

Das ist an sich ja okay, wahrscheinlich konnte es nicht mehr benutzungspflichtig gemacht werden, weil die FĂĽhrung geradeaus in den Kern von Hangelar ziemlich merkwĂĽrdig war. An der Ampelanlage bei der B 56 hatte man nicht so richtig seinen Platz. MerkwĂĽrdig ist allerdings der Aufdruck auf dem Boden, da ist noch ein Zeichen 240. Insgesamt ist das inkonsistent.

Weiterlesen…

Graph of Game of Life States

Conway's Game of Life is a mathematical toy which describes a transition of a grid-world over time. As one can read on the Wikipedia article, there are certain structures which are either stable or form short cycles. I wanted to see whether these structures could be found in a systematic way.

So I have just tried a brute-force way to generate states, and see how they evolve. This builds a graph, and that graph can be decomposed into subgraphs. The subgraph that is connected to the empty world is the not very interesting. So I show some of the ones which are not connected to the empty world.

The simplest subgraph is one with only a single node, which is stable:

Weiterlesen…

Data Science mit Wahl-o-Mat

Als ich mal den Wahl-o-Mat ausprobiert hatte und mir danach die Stellungnahmen der einzelnen Parteien angeschaut habe, so wirkten einige Parteien ziemlich redundant. So fragte ich mich, ob man anhand der Fragen wirklich alle Parteien ausdifferenzieren kann, oder ob die teilweise fast das gleiche geantwortet hatten. Also habe ich die Positionen der Parteien vom Wahl-o-Mat genommen und mit $-1$, $0$ und $+1$ kodiert als Tabelle gespeichert.

Im weiteren habe ich dann die Korrelation zwischen Parteien und den Fragen untersucht. Mit Hilfe einer Hauptkomponentenanalyse kann man dann auch noch Richtungen finden, anhand derer sich die Parteien möglichst prägnant einsortieren lassen können. Ich suche noch nach Clustern und untersuche auch die Fragen noch ein bisschen. Die Ergebnisse sind in interaktiven Grafiken dargestellt.

Weiterlesen…

Mini Motorways

Die Tage habe ich das Spiel Mini Motorways geschenkt bekommen. Es ist so ein ganz putziges Spiel, bei dem man Fahrbahnen bauen muss. Die Grafik ist sehr minimalistisch.

Aber der Reihe nach. Ich fĂĽhre gleich einmal durch ein ganzes Spiel durch.

Weiterlesen…

Baustelle ohne Radfahrende

Ich bin die Tage mal von Niederpleis nach Birlinghoven gefahren. Da ist am Ortseingang jetzt eine Baustelle, und Radfahrende haben da ein Problem. Man darf dort den Zeichen nach auch nicht auf der Fahrbahn fahren.

Schaut man sich dann die Ampel an, so findet man dort aber auch nur eine Streuscheibe fĂĽr ZufuĂźgehende.

Weiterlesen…

Radweg, Sackgasse oder Zufahrt?

In Holzlar gibt es eine ganz lustige StraĂźe. Die ist eine Sackgasse, aber nicht fĂĽr Gehende und Radfahrende. Dann ist sie ein gemeinsamer Geh- und Radweg, auf dem nochmal explizit Mofas verboten wurden. Und dann ist es aber auch eine Zufahrt zu GrundstĂĽcken, die Garagen haben.

Weiterlesen…

Angst vor der Autofreien Stadt

Vor kurzem haben die Grünen eine Kaufprämie für Lastenfahrräder vorgeschlagen. Da sind diverse Zeitungen und Twitter ziemlich übergekocht. Gerade in den sozialen Medien und Kommentarspalten kamen teilweise haarsträubende Argumentationen, die interessante Einblicke in die Gedankenwelt der Leute bieten.

Im Zentrum steht bei den Leuten die Sorge, dass man demnächst nur noch Lastenrad fahren dürfte, Autos würden verboten. Völlig unreflektiert, ob das wirklich der Plan ist, wittern diese Leute ganz paranoid einen Vernichtungskrieg gegen das Auto. Dass es Bestrebungen gegen den Autoverkehr gibt, ist vollkommen richtig. Ich selbst versuche auch den Autoverkehr auf ein angemesseneres Maß zurückzudrängen. Aber dass man den Leute morgen die Autos wegnimmt oder sie gar dafür verfolgt werden, dass sie damit fahren oder eines haben, ist doch absurd.

Jedenfalls gibt es in deren Vorstellung die autofreie Welt. Und dann fangen sie an darüber zu ätzen, dass dann doch auch die Feuerwehr mit dem Lastenrad kommen müsste. Dass Supermärkte nicht mehr beliefert werden könnten; dass Notärzte dann viel länger brauchen, bis sie bei den Patienten sind. Handwerker könnten nicht mehr ihr Werkzeug zu den Kunden bringen, sie könnten nicht mehr arbeiten. Autofreie Städte müssten komplett ohne Handwerker auskommen. Alte Leute wären nicht mehr mobil, weil sie nicht mehr mit dem Auto fahren können. Die vorgeschobenen Personengruppen sind schier endlos.

Weiterlesen…

Graphentheorie in On Tour

Die Tage habe ich das Spiel On Tour gespielt. Man soll eine Band-Tournee durch die USA planen. Dabei hat man als Spielbrett diese Landkarte. In die einzelnen Staaten trägt man dann gewürfelte Zahlen ein. Man würfelt mit zwei W10 und setzt die beiden Ziffern in beiden Kombinationen zusammen. Würfelt man 1 und 5, so muss man die 15 und 51 eintragen. Es ist noch ein wenig eingeschränkt, wohin man diese eintragen darf.

Sind alle Felder mit Zahlen voll, so muss man die Städte verbinden. Dabei darf man jeden Staat nur maximal einmal besuchen, und man darf nur Zahlen verbinden, die nicht absteigend sind (gleich ist okay). In meinem Kopf verschwindet die Landkarte, und es bleibt nur noch ein ungerichteter Graph übrig, der so aussieht:

Weiterlesen…

Nachbarn bei Tridom

Tridom ist ein klassisches Spiel, bei dem man letztlich Domino mit Dreiecken spielt. Man hat eine gewisse Anzahl Steine auf der Hand, die man anlegen muss. Der erste Spieler, der keine Steine mehr auf der Hand hat, beendet das Spiel. Man bekommt beim Legen des Steines die Summe der Ziffern als Punkte gutgeschrieben; der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Es gibt alle Kombinationen der Zahlen von 0 bis 5 auf den Ecken. Es gibt 6 Steine, die ĂĽberall die gleichen Zahlen haben. Dann gibt es 6 Ă— 5 = 30 Steine, die zweimal die gleiche Zahl haben. Und dann gibt es noch 6 Ă— 5 Ă— 4 / 3 = 40 Steine, die drei unterschiedliche Zahlen haben, insgesamt also 76.

Weiterlesen…