Sichere Querungsmöglichkeit bei Sechtem

Zwischen Sechtem und Bornheim gibt es einen linksseitigen Radweg, dem jedoch die sichere Querungsmöglichkeit fehlt.

Die Tage war ich auf einer Radtour zwischen Sechtem und Bornheim. Dort fuhr ich auf der Kaiserstraße (L 190) und bog nach links in den Sechtemer Weg (K 42) ab (Karte). Dort sah ich einen Gehweg auf der Gegenseite mit Zeichen 239.

Insgesamt etwas merkwürdig, fängt dieser Gehweg doch mitten im Nirgendwo an. Aber gut.

Ich hatte keinen Radweg, also bin ich einfach auf der Fahrbahn gefahren. Als ich dann um die Kurve kam, sah ich das Zeichen 240, das aus dem reinen Gehweg einen gemeinsamen Geh- und Radweg macht. Das ist benutzungspflichtig und ich muss dort fahren. Allerdings muss ich erst bei der nächsten Gelegenheit auffahren, und die gab es dort nicht.

Wenn man genau hinschaut, dann sind da wohl schon einige Leute durch den Grünstreifen gefahren, aber das kam mir dann doch ziemlich dubios vor.

Also bin ich weiter auf der Fahrbahn gefahren.

Etwas später ist eine Einmündung eines Feldweges, dort konnte ich dann auf den getrennten Radweg auffahren. Dort fehlte allerdings ein erneutes Zeichen 240, sodass dort keine Benutzungspflicht mehr herrscht. Ich hätte also auch auf der Fahrbahn weiterfahren können.

Rechtslage

Ein Blick in die VwV-StVO zeigt, dass ein Radweg auf der Gegenseite vollkommen in Ordnung ist:

Eine Benutzungspflicht kommt in der Regel außerhalb geschlossener Ortschaften, ein Benutzungsrecht innerhalb geschlossener Ortschaften ausnahmsweise in Betracht. (Lfd-Nr. 35)

Was hier allerdings vollkommen fehlt ist die sichere Querungsmöglichkeit.

Am Anfang und am Ende einer solchen Anordnung ist eine sichere Querungsmöglichkeit der Fahrbahn zu schaffen. (Lfd-Nr. 36)

Diese Möglichkeit ist weder direkt an der Kreuzung, noch an der Einmündung gegeben. Die Anordnung der Benutzungspflicht scheint mir daher unrechtmäßig zu sein. Einen getrennten Radweg nutze ich außerorts sehr gerne, daher hätte ich hier gerne die vorgeschriebene sichere Querungsmöglichkeit.

Kontakt zur Stadt Bornheim

Über das Kontaktformular habe ich der Stadt Bornheim diesen Sachverhalt geschrieben und um Nachbesserung gebeten. Ich bin gespannt, was dort zurückkommt.