Linker Radweg entlang der Kautexstraße

Ein linksseitiger Radweg in Holzlar war eher merkwürdig und hat an der nächsten Kreuzung immer wieder zu brenzligen Situationen geführt. Durch eine Anfrage habe ich die Nutzungspflicht aufgehoben bekommen.

In Holzlar an der Kautexstraße gibt es einen benutzungspflichtigen linken Radweg. Die Auffahrt ist direkt in der Kreuzung mit der Ennertstraße. Das führt schon manchmal zu merkwürdigen Situationen mit dem Gegenverkehr.

Der Weg ist zwischen 240 und 270 cm breit, also gerade breit genug um den Mindestanforderungen zu genügen. Bis zur nächsten Kreuzung ist es dann aber nicht mehr wirklich weit. Dort kommt eine Einmündung von links (Finkenweg). Autofahrer:innen, die parallel zu mir auf der Kautexstraße fahren und nach links abbiegen wollen, schneiden also meine Fahrtrichtung.

Dadurch hatte ich schon einige knappe Situationen. Ich bin mir der Gefahr linksseitiger Radwege bewusst und fahre entsprechend umsichtig. Angenehm ist das aber nicht. Vom Radweg aus ist die Sicht nach links in den einmündenden Finkenweg auch nicht sonderlich gut. Von der Fahrbahn aus kann man das viel besser einsehen. So sieht das nach links aus:

Durch die Breite von 240 cm kommt es bei Fußverkehr dort auch schnell zu Engpässen. Ich muss klingeln. Das ist ziemlich absurd, falls parallel die Fahrbahn komplett frei ist. Zumal es bergab geht, wenn man in Gegenrichtung fährt, man ist also potentiell schneller unterwegs. So sieht der Weg mit Fußgänger in normaler Richtung aus:

Und ebenfalls in normaler Richtung ist hier nochmal das Ende gezeigt. Man wird dann mit so einem Trichter auf die Fahrbahn geleitet.

Der Radweg ist in normaler Richtung noch ganz okay. Bergauf ist man etwas langsamer, da sind die Konflikte mit den Fußgängern nicht so wild. Auch ist die Querung mit dem Finkenweg nicht schlimm. In diese Richtung darf der Weg gerne getrennt bleiben.

Weiterer Verlauf Kautexstraße

Entlang der Kautexstraße bis zur B 56 läuft der Radweg auch linksseitig. Das finde ich aber nicht weiter schlimm, schließlich ist der Weg dort hinreichend breit, es gibt außer der Werkseinfahrt keine weiteren Querungen mehr. Das sieht man auch gut auf der Open Street Map. Der Einstieg in den linken Radweg ist an Position 1, die Einmündung Finkenweg bei Position 2 und das Ende der Kautexstraße bei Position 3.

Insgesamt kann man das super einsehen. Die weitere Anbindung zur B 56 ist auch nett, zumindest ich muss da immer links abbiegen. Da ist ein linker Radweg ganz praktisch.

Ich möchte also nur die Nutzungspflicht für den ersten Teil, also zwischen Positionen 1 und 2 weghaben.

Anfrage bei der Stadt

Die Nutzungspflicht bekommt man anscheinend am besten weg, indem man nach der Begründung ihrer Anordnung fragt. Also habe ich auch in dieser Sache an die Verkehrslenkung geschrieben.

E-Mail an verkehrslenkung@bonn.de am 08.06.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Kautexstraße in Holzlar gibt es zwischen der Ennertstraße und dem Finkenweg einen benutzungspflichtigen linksseitigen Radweg. Diesen befahre ich recht oft und hatte an beiden Knotenpunkten schon brenzlige Situationen. Zum einen muss ich auf den Gegenverkehr warten, wenn ich nach links auf den Radweg auffahren möchte. Dabei werde ich teilweise noch von Autofahrer:innen überholt. Dann ist der Weg auch nicht breit genug, als dass Geh- und Radverkehr in beide Richtungen konfliktfrei ablaufen könnte. Besonders bei der Überquerung des Finkenwegs wurde ich schon einige Male von zu mir parallel fahrenden und links abbiegenden Autofahrer:innen erst in letzter Sekunde wahrgenommen.

Nach VwV-StVO gibt es hohe Hürden an einen linksseitigen Radweg. Davon sind viele in diesem Falle nicht gegeben:

  • Die Stelle ist nicht außerhalb geschlossener Ortschaften.
  • Die lichte Breite des Radweges soll 2,40 m betragen. Der Weg ist zwar zwischen 240 und 270 cm breit, jedoch ist dann kein Platz mehr für den Fußverkehr vorgesehen.
  • Es es nicht »nur wenige Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreiche Grundstückszufahrten zu überqueren«, das Stück ist ziemlich kurz und man kommt somit direkt an eine Kreuzung.
  • Die Sichtbeziehung nach links in den Finkenweg ist auf dem Radweg deutlich schlechter als auf der Fahrbahn.

Im Anhang finden Sie einige Fotos der Örtlichkeit:

  1. Im ersten Bild ist die Auffahrt auf die linke Seite gezeigt.
  2. Das zweite Bild zeigt den freien Radweg und die Sicht auf die direkt folgende Kreuzung.
  3. Im dritten Bild ist eine typische Nutzung durch Fußgänger gezeigt, dort ist zu erkennen, dass Radverkehr in beide Richtungen hier zu Konflikten führt.
  4. Im vierten Bild ist die eingeschränkte Sichtbeziehung nach links in den Finkenweg gezeigt.
  5. Das letzte Bild lässt den Bereich der Kautexstraße bis zur Alten Bonner Straße erkennen. Dort ist die Fahrbahn ungefähr genauso breit (über 550 cm), wie im fraglichen Abschnitt.

Da innerorts linksseitige Radwege nur bei besonderer Gefahrenlage benutzungspflichtig angeordnet werden dürfen, bitte ich Sie nach IFG-NRW um Auskunft:

  • Welche konkrete und ortsbezogene Gefahr herrscht auf der Fahrbahn der Kautexstraße zwischen Finkenweg und Ennertstraße, mit der die Benutzungspflicht in Richtung Osten (also rechtsseitig) begründet wird?
  • Welche zusätzliche Gefahr begründet die Benutzungspflicht in Richtung Westen (also linksseitig)?

Mit freundlichen Grüßen

Martin Ueding

Schild entfernt

Am 28.07.2021 ist mir aufgefallen, dass das Zeichen 240 entfernt worden ist. Auch der Mast wurde entfernt. Und somit ist die Nutzungspflicht dort aufgehoben worden.

Wunderbar, das ging jetzt ziemlich fix!