Gehweg bergauf, Fahrbahn berab

Regelmäßig fahre ich den Radweg entlang des linken Rheinufers zwischen Bonn und Köln. Und obwohl ich da häufig fahre, ist mir erst neulich aufgefallen, was für ein beklopptes Schild dort steht. Da ist ein exklusiver Gehweg ausgewiesen, aber darunter der Wegweiser für die Radroute. Auf der Fahrbahn sind auch noch Richtungspfeile markiert, sodass man auf der jeweils rechten Seite bleiben soll.

Das alleine ist schon merkwürdig genug. Von der anderen Seite ist es aber einfach nur ein Weg, der für Kraftverkehr gesperrt ist. Man darf also mit dem Fahrrad und Mofa dort entlang.

Ich weiß nicht so recht, welchen Sinn das haben soll. Interpretiert man das ernsthaft, so ist das ab dem Schild ein Gehweg, und man muss als Radfahrer:in absteigen. Ist das so gewollt? Warum ist das so?

Es ist auch ziemlich merkwürdig, denn der Weg ist ja bis zu dieser Stelle schon als gemeinsamer Weg ausgelegt:

Das hier ist im Gebiet der Stadt Bornheim, und von denen habe ich bisher ein negatives Bild, weil sie mir noch nie geantwortet haben. Auch haben sie keine E-Mail-Adresse, sondern nur ein Kontaktformular.

Nachricht über Kontaktformular am 02.07.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

an der Schweizer Aussicht in Widdig, am Ende der Schweizstraße (https://www.openstreetmap.org/#map=18/50.79381/7.02762), wird der Geh- und Radweg am Rhein nach oben geführt. Dort steht ein Zeichen 239 (siehe angehängtes Foto), darunter ein Hinweis auf die Radroute.

Diese Anordnung erscheint mir sehr merkwürdig, vor allem, weil in die andere Richtung nur ein Zeichen 260 angebracht ist. Sollen Radfahrende hier bergauf absteigen, bergab aber nicht?

Mit freundlichen Grüßen

Martin Ueding

Und wie zu erwarten bekam da auch keine Antwort.

Trampelpfad

Ich habe das ganze dann noch einmal auf der Open Street Map angeschaut. Und dort findet man einen Trampelpfad, der rechts von dem Gehweg-Schild beginnen könnte:

Das würde dann auch erklären, warum die Radroute da nach links ausgeschildert ist. Schaut man geradeaus, dann kann man diesen Weg erahnen:

Das ist wieder einer der Fälle, bei denen man das Zeichen nach links gestellt hat, dabei »wirken Verkehrszeichen regelmäßig nach links«. Von daher gilt für diesen Trampelpfad nichts, und das asphaltierte ist ein Gehweg.

Und ich weiß ja nicht, wer da wirklich fahren wollen würde:

Es gehört einfach zu den Schildern, die man wohl ignorieren sollte.