Fahrrad-Umleitung plötzlich Einbahnstraße

In Königswinter ist der Weg am Rheinufer so schmal, dass man die Radfahrer:innen auf eine eher längere Umleitung schickt, sodass Konflikte mit Fußgänger:innen ausbleiben. Das ist auch ganz gut, andernfalls hätten einige Bäume gefällt werden müssen. Das ganze ist auch als Umleitung ausgeschildert, man kann es also gut finden.

Nicht gut ist allerdings, dass da jetzt im Rahmen einer Baustelle eine Einbahnstraße eingerichtet worden ist, bei der die Radfahrer:innen vergessen worden sind.

Das ganze geht dann um die Ecke genauso weiter.

Wie soll man da jetzt sinnvoll fahren? Sich einen neuen Weg durch eine komplett fremde Stadt raussuchen? Oder einfach entgegen der Einbahnstraße fahren, weil es bisher ja auch okay war? Beides nicht so toll.

Schreiben an die Stadt

E-Mail an koordination-dez-2@koenigswinter.de am 02.09.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern bin ich mit dem Fahrrad von Bonn nach Bad Honnef gefahren und habe dabei die Umleitung für Radfahrende genommen. Die Grabenstraße ist allerdings aktuell eine Einbahnstraße Richtung Norden, wahrscheinlich im Rahmen einer Baustelle. Die Umleitung für Radfahrende ist allerdings weiterhin wie vorher.

Ich bitte darum, dass für die Dauer der Baustelle eine neue Umleitung für Radfahrende ausgeschildert wird. Aktuell wird entweder regelwidriges Verhalten gefördert, oder lässt Radfahrende orientierungslos auf der Durchreise.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Ueding

Antwort

Am 03.09.2021 bekam ich eine Antwort von der Stadt, man werde sich um mein Anliegen kümmern. Danach habe ich nichts weiter gehört, ich bin aber auch nicht mehr dort entlang gekommen. Hoffentlich haben sie es inzwischen korrigiert oder die Baustelle beendet.