Radweg ohne Vorfahrt in Bendorf

Analog zu der Situation in Irlich gibt es in Bendorf auch wieder einen Radweg, bei dem mir die Vorfahrt nicht korrekt geregelt scheint.

Dabei ist es besonders absurd, weil die Autofahrenden eh warten müssen, bevor sie dort einfahren können.

E-Mail an Landesbetrieb

Also die nächste E-Mail an den Landesbetrieb.

E-Mail an radwege@lbm.rlp.de am 02.09.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

analog zur in meiner anderen E-Mail geschilderten Situation in Irlich gibt es in Bendorf die gleiche Konstruktion: Nutzungspflichtiger straßenbegleitender Radweg mit Zeichen 205. Die Zeichen 205 für die Fahrbahn müssen vorgezogen, die am Radweg entfernt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Ueding

Keine Reaktion

Wahrscheinlich sieht man diese Querung als fünf Meter von der Fahrbahn entfernt. Damit begleitet der Radweg hier nicht mehr, und man darf das Zeichen 205 so aufstellen, wie es ist. Dass die Nutzungspflicht für den Abschnitt dann wahrscheinlich erlischt, ist denen egal, die Radfahrer:innen fahren bestimmt freiwillig auf dem getrennten Weg.