GTA 4

Früher habe ich immer gerne GTA gespielt. Allerdings ist GTA 4 schon eher mühsam. Das liegt zum Beispiel daran, dass das Spiel an den falschen Stellen realistisch sein soll. Im Vergleich zu Saint’s Row ist das Spiel schon fast Arbeit zu spielen.

Games for Windows Live

Ich habe auf einer frischen Windows 10 Installation über Steam GTA 4 heruntergeladen. Zuvor habe ich in AppData\Local\Rockstar Games\GTA IV\savegames\user_exxxxxxxxx meine Spielstände wieder rein kopiert. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass die so oder so von Microsoft irgendwo in der Games for Windows Live Ecke abgespeichert werden. Schließlich kann man das Spiel ohne Microsoft Konto ja gar nicht abspeichern.

Steam startete dann den GTA 4 Start-Manager, in dem man sich noch mit einem Rockstar Games Konto anmelden kann. Dort habe ich mich dann mit dem Konto angemeldet und wollte das Spiel starten – nichts passiert.

Also unter C:\Program Files (x86)\Steam\SteamApps\common\GTA IV\ das eigentliche Programm herausgesucht. Dies beschwerte sich direkt über eine fehldende xlive.dll. Also habe ich irgendwie dieses Games for Windows Live, was wohl inzwischen Xbox Live heißt, zu installieren. Danach sagte mir gtaiv.exe, dass ich den Start-Manager nutzen soll. Also gut.

Im Spiel habe ich mich dann mit einem meiner beiden Microsoft-Konten angemeldet, ich war mich nicht mehr sicher, welches ich hier benutzt hatte. Nach ungefähr dem gleichen Hin-und-her und Updates durfte ich wieder meinen CD-Key eingeben. Hmm, wahrscheinlich doch das falsche Konto. Also das andere ausprobiert. Da musste ich auch den CD-Key eingeben. Also habe ich das einfach mal gemacht. Da der ja an das Microsoft Konto geknüpft ist, dürfte das ja mit dem falschen Konto eigentlich gar nicht gehen. Es ging aber doch. Danach hatte ich zwei Microsoft-Konten mit dem gleichen CD-Key. Irgendwie merkwürdig.

Anhand des automatisch generierten Nutzernamens konnte ich dann das richtige Konto ausfindig machen. Aber es ist schon sehr interessant, dass ich zweimal den Schlüssel eingeben konnte …

Auch wüsste ich gerne wer bei Microsoft sich ausgedacht hat, dass ich mich cool fühlen würde wenn sie mir als Nicknamen „SchlepperUhr950“ generieren. Was soll das eigentlich bedeuten?

Spielstände

Die Spielstände waren dann aber auch nicht da. Die Meldung war einfach super:

Es wurden keine Spielstände auf der Festplatte gefunden.

Ist klar. Warum muss man sich eigentlich da online anmelden um speichern zu können, wenn es dann eh lokal gespeichert wird? Das ist ja mal ein wunderbares Anti-Feature.

In meinem Local Ordner habe ich dann in jedem dieser user_exxxx Ordner alle Dateien durch meine eigenen ersetzt. GTA 4 monierte irgendwelche Fehler auf der Festplatte und dass ich die doch bitte überprüfen soll. Wie stellen die sich das vor? Sicht- und Geschmackstest? Woher soll ich denn als Nutzer wissen, was die an Datenformat so erwarten?

Im nächsten Schritt habe ich nur die eigentlichen Spielstände und nicht die Indexdatei in den Ordner kopiert. Damit konnte ich dann meine Spielstände laden. Immerhin.

Grafikeinstellungen

Die Grafikeinstellungen waren jedoch auf dem Minimum. Das mag ja als Standard ganz in Ordnung sein. Also bin ich in die Spieleinsstellungen gegangen und wollte die Grafik ändern. Allerdings konnte ich keinerlei Einstellungen auf höhere Stufen stellen, da das Spiel mir sagte, dass ich mehr Resourcen nutze als ich habe, schließlich würde ich 300 MB von 3090 MB Grafikspeicher nutzen.

Eine kurze Internetsuche mit dem auf den ersten Blick durchaus brauchbaren Edge lieferte mir, dass GTA 4 aus unerfindlichen Gründen nur mit Grafikkarten unter 2 GB Grafikspeicher klar kommt. Ich könnte mir vorstellen, dass da jemand so clever war 32-Bit Speicheradressen zu nehmen, die nur so bis knapp unter 4 GB gehen. Man muss wahrscheinlich noch was für das System abziehen und kommt dann auf diese etwas über 3 GB, die das Spiel anzeigt. Oder die Adressen sind vorzeichenbehaftet, dann geht in der Tat nur 2 GB.

Startet man das Spiel mit den zusätzlichen Kommandozeilenoptionen

-nomemrestrict -norestrictions

kann man die Grafik beliebig einstellen. Und obwohl das Spiel das nicht glauben wollte, läuft es auf höchsten Einstellungen einwandfrei. Also zumindest meistens.

Missionen

Scheitert eine Mission, so muss man die wieder von ganz vorne durchführen. Und das heißt bei GTA dann auch wieder zum Startpunkt hinfahren. Bei GTA 4 bekommt man immerhin eine SMS und kann direkt die Mission wieder anfangen. Das nützt jedoch wenig, wenn man erstmal eine schusssichere Weste kaufen möchte, siehe unten. Und in jedem Fall muss man dann erstmal den Gesprächsanfang anhören bis man den überspringen kann.

Anschließend wird einem gesagt, dass man irgendwo hin fahren muss. Also fährt man da hin und hört sich wieder die Konversation an. Immerhin gibt es zwei verschiedene Texte, die sich abwechseln. Irgendwann erbarmt sich einer der Charaktere und sagt, dass wir doch einfach nur Radio hören sollen. Allerdings muss man die immer gleiche Strecke dann auch fahren.

Die Mission führt man dann immer gleich durch bis irgendein Scheiß passiert und man wieder von vorne anfängt. Eine Mission hat mich echt viele Versuche gekostet. Man soll einen Mafiaboss bei einem Treffen beschützen und anschließend das schiefgelaufene Treffen aufräumen und ein Geschenk zurückholen. Ich habe aber immer irgendwas falsch gemacht:

  1. Mafiaboss stirbt vor der Flucht. Mission erneut anfangen.
  2. Geschenk zurückholen geht nicht, indem man auf das flüchtende Auto schießt. Dann ist Geschenk zerstört. Mission erneut anfangen.
  3. Man selbst stirbt. Mission erneut anfangen.
  4. Mafiaboss stirbt während der Flucht. Mission erneut anfangen.
  5. Mafiaboss stirbt im Auto während man das Geschenk sucht, weil man nicht alle Gegner erledigt hat. Mission erneut anfangen.

Das Trauerspiel habe ich mal aufgenommen. Es ist ziemlich lang geworden, weil ich um die drei weitere Versuche gebraucht hatte, bis ich es dann endlich hatte.

../../_images/youtube-gJzwMGEMHRY.png

Teilweise brechen Missionen auch wegen absurder Gründe auf. So bin ich einmal mit dem Auto einfach zu weit weg gefahren und die Mission ist abgebrochen, weil die Leute „entkommen sind“. Das sieht man im Video unten.

Ruckler

Wie man oben in dem Video sehen kann ruckelt das Spiel ziemlich häufig recht brutal. Das liegt aber nicht an der Aufzeichnung durch die Grafikkarte selbst. Das passiert auch schon beim ganz normalen Zocken. Das ganze habe ich auch mal mit dem Handy aufgenommen, so dass es da nicht an der zusätzlichen Last liegt. Die Stelle zeigt die Ruckler, davor hat man auch immer wieder kurze Ruckler.

../../_images/youtube-pOY_4Vzst0w.png

Ich glaube auch nicht, dass es an der Hardware liegt. Auf der Hardware läuft Witcher 3 auf hohen Einstellungen wunderbar. Da ist ein AMD FX-8320 und eine AMD R9 380 drin. Und die CPU scheint auch nicht der Flaschenhals zu sein, die langweilt sich eher:

../../_images/ressourcen.png

Lebensenergie

Es gibt Spiele, in denen sich die Lebensenergie von selbst wieder auflädt. In anderen Spielen muss man sich selbst drum kümmern. Bei Saints Row lädt sich die Lebensenergie von selbst wieder auf, wenn man eine gute Zeit nicht mehr getroffen worden ist. Das bedeutet, dass man sich zwar nicht mit beliebig vielen Leuten gleichzeitig anlegen kann aber kurz flüchten kann und noch eine Chance hat.

Bei GTA ist das allerdings nicht so. Man muss sich da händisch drum kümmern. Also geht man vor jeder Mission erstmal etwas essen. Dazu muss man sich einen Hot-Dog Stand oder ein Restaurant suchen. Die Stände sind auf der Karte nicht eingezeichnet, die Restaurants sind nicht wirklich dicht gesät. Also muss man erstmal mit dem Auto dort hin fahren oder sich mit dem Taxi fahren lassen.

Dann ist aber nur die Hälfte voll. Die andere Hälfte kann man durch eine schusssichere Weste füllen. Diese gibt es aber nur in den Waffenläden. Also sucht man sich das nächste Taxi und fährt noch mal da hin. Danach muss man dann auch wieder selbst zum Missionsanfang fahren (oder Taxi fahren).

Saints Row hat einfach Checkpoints und man kann ab einem der Checkpoints wieder starten.

Autos

Das Spiel hat ja „Auto“ im Namen. Die Autos fahren aber alle richtig schlimm, die brechen ständig aus und man kann eigentlich keine Kurve fahren. Der dichte Verkehr erinnert an New York City und ist eigentlich ganz witzig.

Manchmal erhascht man einen Sportwagen. Die fahren tatsächlich ganz spaßig. Allerdings kann man die schlecht behalten. Vor jedem Versteck gibt es zwei Parkplätze. Genau dort werden die Autos mitgespeichert. Nutzt man aber ein Auto und muss es im Rahmen einer Mission irgendwo abstellen, ist es weg, für immer. Daher traut man sich auch nie mit einem guten Auto herumzufahren, weil es eventuell kaputt geht oder verschwindet. Letztlich stelle ich gar keine Autos auf den Parkplätzen ab, weil man die eh nie sinnvoll nutzen kann.

In Saints Row werden die Autos einfach als Liste gespeichert und man kann sich dann immer ein neues von der Sorte geben lassen. Sogar von unterwegs, da kommt einer deiner Gang mit dem Auto an und gibt es dir. So ist das witzig. Aber alle anderen Autos fahren dort sinnvoll.

Daher fahre ich da lieber mit dem Taxi, das ist weniger Frust. Der Witz ist aber dass man die Fahrt nur überspringen kann, wenn man den doppelten Fahrpreis bezahlt. Bei den Beträgen, die man da bei den Missionen bekommt ist das letztlich vollkommen egal. Aber bescheuert ist es schon.

Bugs

Das Spiel hat noch so ein paar Bugs, die echt furchtbar sind. Ich jetzt eine Mission fertig, das Spiel aber noch nicht durch. Es gibt noch weitere Hauptmissionen. Die werden allerdings nicht angezeigt und ich kann nur dumm durch die Stadt laufen und Zeit verplempern. Vielleicht kommt irgendwann ein Anruf, man weiß es nicht. Aber jetzt wirkt es eher so als hätte das Spiel da einen Bug und ich könnte die letzten Missionen gar nicht mehr spielen.